Project Märchenhaft in Kassel – Interview

Das diesjährige Project-Event findet vom 3. – 5. August in der nordhessischen Metropole Kassel statt. Da ich dieses Event gerne besuchen möchte, habe ich mit dem Orga-Team ein Interview geführt und ihnen einige Fragen gestellt. Ich bedanke mich hiermit nocheinmal bei der Orga für die Beantwortung der Fragen und wünsche allen Lesern nun viel Spaß beim Kennenlernen des “Märchenhaft in Kassel”-Events.

GC Grimm Will Attend Banner

Wie kam es zu der Idee, ein Mega-Event in Kassel zu veranstalten?

Wie bei vielen Events war es auch bei uns eine verrückte Stammtisch-Idee. Einige Cacher saßen zusammen bei einem Event und waren, wie so oft, in den Planungen für weitere gemeinsame Cachetouren. Irgendwann kam das Gespräch darauf, mal etwas Größeres in Kassel zu organisieren und schon bald darauf war die Idee für das Mega quasi geboren. Zuerst war es nur Spinnerei, aber nach und nach sammelten sich Ideen und wir waren bald sicher, das möchten wir probieren.

Was macht euer Event aus? Wie unterscheidet es sich von anderen Mega-Events?

Von Anfang an stand für uns fest, dass wir ein familienfreundliches Event durchführen möchten, dass vor allem auch die Kinder mit einbezieht. Was liegt da näher als das Thema Märchen aufzugreifen, welches besonders Kinder anspricht, aber auch die Erwachsenen noch in ihren Bann zieht? So war bald klar, dass die weltbekannten Brüder Grimm unser Thema sein werden. Sie prägten und prägen heute noch unsere Heimat, unsere Sprache und unsere Kultur und sollen verdientermaßen mit unserem Event in den Fokus gerückt werden.
Einen Vergleich mit anderen Events möchten wir nicht anstellen. Lediglich der Titel „Project“ und das Thema unterscheiden uns von den anderen Events. Jedes Event hat seinen Reiz und jedes Orgateam steckt viel Freizeit in die Organisation, so dass hier ein Vergleich nicht angebracht ist.
Wir sind sicher, dass auch die anderen Orgas ebenso viel Herzblut in ihre Arbeit legen wie wir.


Quelle: Schmelli.de

Euer Event findet in den Messehallen in Kassel statt. Warum habt ihr gerade diesen Ort ausgewählt?

Unsere Messehallen bieten die geeignete Infrastruktur, um ein solches Großevent zu stemmen. Wir haben ausreichend Platz, um viele Besucher bequem unterzubringen, genügend Fläche, um ein ansprechendes Rahmenprogramm anbieten zu können. Das Catering wird von einem langjährig erfahrenen Messecaterer angeboten, was von immenser Wichtigkeit ist, und ggf. kann unsere Fläche sogar noch erweitert werden, falls aus dem Mega-Event ein Giga-Event wird. 

Nicht zu unterschätzen sind auch der gute Anschluss an die nahegelegene Autobahn und der großzügig vorhandene Parkraum, die unseren Besuchern eine entspannte Anreise ermöglichen. 

Die Eventlocation

Welche Programmangebote bietet ihr für die Besucher eures Events an?

Unser Eventwochenende geht über drei Tage, beginnend freitags mit einem Pre-Event in der „Knallhütte“ zur Einstimmung auf ein schönes Wochenende, mit Abendessen, aber ohne großes Programm, damit die Gäste Zeit zum Schnuddeln haben, wie man in Nordhessen sagt. 
Die Knallhütte ist eine Gaststätte vor den Toren Kassels, in der Dorothea Viehmann aufwuchs und all die Geschichten aufschnappte, die Reisende erzählten, und die damit als die wichtigste Quelle der Brüder Grimm für ihre Märchen gilt.
 
Samstags startet unser Hauptevent in den Messehallen mit vielen Programmpunkten wie Workshops, Bunkerführungen, Stadtrundfahrten, Kinderprogramm, einer märchenhaften Wanderung durch die Buga und vielem mehr. Als besonderes Gimmick werden wir voraussichtlich eine Skype-Meet and Greet mit dem UK Mega haben. 
Wichtig ist uns aber auch am Haupteventtag, dass das Zusammensein mit Freunden nicht zu kurz kommt und die Gäste nicht mit Programm überfrachtet werden.
Sonntags endet unser Eventwochenende mit einem gemeinsamen Frühstück in den Messehallen, das über den Shop buchbar sein wird. Auch hier soll noch einmal Zeit für ein gemütliches Beisammensein sein, um das Wochenende Revue passieren zu lassen, Freunde zu verabschieden und einfach die Freizeit zu genießen.
Anschließend bleibt noch genügend Zeit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.


 

Wird es eine zum Event passende Geocoin geben? Wenn ja, wie sieht sie aus?

Natürlich wird es auch zu unserem Event eine passende Geocoin geben. Diese wurde bereits vorgestellt und ist in unserem Shop vorbestellbar. Ausgegeben wird sie allerdings erst am Eventtag. 

Unsere Geocoin stellt analog zum Eventthema ein Märchenbuch dar, das aufklappbar ist, mit einem wertigen Scharnier und vielen lustigen Details im Inneren.
Für Unterstützer, die uns etwas Gutes tun möchten, gibt es weiterhin unsere Supportercoin bei den Mitgliedern der Orga zu erwerben. Dazu reicht es, eine Mail an info@gc-grimm.de zu schreiben und wir schicken sie gegen Vorkasse zu.

Die Coins

Wie viel muss ein Besucher eures Events bezahlen? Und was bekommt er dafür? 


Der Eintritt kostet für einen Erwachsenen 10 Euro, Jugendliche ab 7 Jahren zahlen 5 Euro, ein Familienticket für zwei Erwachsene + zwei Jugendliche kostet 25 Euro.
Im Eintritt enthalten ist der Zugang zum Messegelände, auf dem die Händlermeile steht und viele weitere kostenlose Aktionen angeboten werden. Details zum Programm findest du auf www.gc-grimm.de

Welche besonderen Sehenswürdigkeiten bietet Kassel?

Der Bergpark mit dem Herkules, dem Schloss Wilhelmshöhe und der Löwenburg sowie den Wasserspielen gehört zu Kassel wie der Eiffelturm zu Paris. 
An unserem Eventwochenende gibt es zweimal die Möglichkeit, die Wasserspiele zu sehen, nämlich Samstagabend mit Beleuchtung und am Sonntagnachmittag das übliche Programm.
Außerdem ist Kassel als Museumsstadt weltberühmt. Hier gibt es die Grimmwelt, die auch unser Event unterstützen wird, sowie viele weitere Museen, deren Besuch sich lohnt.
 Alle fünf Jahre findet in Kassel die documenta statt, eine weltweit hochangesehene Ausstellung moderner Kunst. Verschiedene Außenkunstwerke vieler Jahre sind in der Kasseler Innenstadt verblieben und können im Rahmen eines Spaziergangs oder eine Cachetour besucht werden. Sei es der Himmelsstürmer vor dem Kulturbahnhof, der Idee de Pietra in der Aue, der vertikale Erdkilometer auf dem Friedrichsplatz oder die die Stadt überstrahlende Laserscape Kassel.

Karlsaue, Kassel

Gibt es in oder um Kassel besonders schöne Geocaches?

Kassel ist als Cacheparadies bekannt. Dieser Begriff stammt aus den Zeiten, als noch nicht alles mit Wanderrunden gepflastert war. Auch heute gibt es hier noch sehr viele Caches für alle Interessen: leichte und schwere Mysteries, schöne Multis mit toller Aussicht, Wanderrunden in den Wäldern, lustige Wherigos und vieles mehr, so dass keine Wünsche offen bleiben und für jeden Geschmack etwas dabei ist.
 Vielleicht wird es zum Event hin noch den einen oder anderen neuen Cache geben.

 

Habt ihr noch einen Schlusssatz, den ihr den Lesern mit auf den Weg geben möchtet?

Wir sind bemüht, ein tolles Wochenende zu gestalten, bitten aber auch um Nachsicht, falls einmal etwas schiefgehen sollte. 
Man darf nicht vergessen, dass wir alle das erste Mal ein solches Großevent organisieren und vor allem, dass wir dies neben unseren Berufen in unserer Freizeit tun.



Wer nun neugierig geworden ist, kann unter www.coord.info/GC6R2Y8 seinen „Will attend“ loggen und sich auf unserer Webseite über Details informieren sowie in unserem Shop stöbern.

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen, der uns auf unserem Event besuchen kommt.

Viele Grüße vom gesamten Märchenteam.
 Sandra und Thomas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.